Highlight der Woche

Der Polichinelle – ein lustiger Gesell

 

Woher stammt eigentlich der Polichinelle ? Man vermutet ursprünglich aus dem süditalienischen / neapolitanischen  Raum. Möglicherweise lässt sich der Name auf einen Schauspieler namens Puccio d’Agnello  zurückführen, der als Bauer mit flinker Zunge zu wandernden Theatertruppen gestoßen sein soll. Eine andere These besagt, dass ein gewisser Puccio d’Anielle, ein Bauer aus Acerra, mit sonnengebräuntem Gesicht und langer Nase auf einem Gemälde von Annibale Carracci in Erscheinung tritt, welches den Schauspieler Silvio Fiorillo zur Erfindung der Maske inspirierte.
Im Deutschen hieße er Kasper, bei den Niederländer Jan Klaassen und in Russland wäre es der Petruschka. Zur Zeit der Renaissance war er ein schlauer, lustiger und gleich listiger, tölpelhafter und gefräßiger Diener bäuerlicher Herkunft. Seine Markenzeichen waren die lange Nase, ein ausgeprägter Buckel sowie seine auffällige bunte Kleidung. Diese wandelte sich dann im Laufe der Zeit zu einem Kostüm mit weiten Ärmeln, Halbmaske, Schellen und  spitzem Hut. (Quelle Wikipedia)
Die Theaterfigur Polichinelle spiegelte in den Vorstellungen die Ereignisse des Tages/Woche wieder, in ihrer eigenen Art zur Belustigung der Bevölkerung.
Grund genug für die damaligen Manufakturen diese Figur des täglichen Lebens ebenfalls in Form einer Puppe aufzulegen. Der Phantasie waren da keine Grenzen gesetzt.
Ein sehr schöner französischer Polichinelle ist auch bei der Auflösung des Puppenmuseums Minden in der Sonderauktion am 23. September 2017 zu ersteigern.

 

Schöner großer franz. Polichinelle, Gaultier, um 1890,

Bisk.-Porz.-BBK-Puppe, Zeichnung unter orig. umnähter Kleidung, gefied. Augenbrauen, feste blaue Glasaugen, geschl. Mund, auf orig. Körper, mit orig. umnähter Seiden/Brokatkleidung, sehr guter Zustand, interessante große Größe von 65 cm.
polichinelle-gaultier-auktionshaus-poestgens

Sonderauktion Museumauflösung Minden

 
Agnes Vilarnau und Olaf Engelke haben uns gebeten, ihr Puppenmuseum in Minden für sie aufzulösen.
Die Sammlung beinhaltet elegante französische Modepuppen von Gaultier, Jumeau, Bru, Steiner, Etienne Denamur, etc.; desweiteren Mignonetten, Puppen-Automaten, interessante Biedermeierpuppen, deutsche Charakterpuppen, u.a. auch aus der 100er-Serie von Kämmer & Reinhardt, 101, 109, 112, 114, 115, 116; Longface von Jumeau, Steiff-Puppen aus der Vorkriegszeit, frühe Käthe Kruse-Puppen, ausgefallene Puppenstuben/ Kaufläden, schöne Accessoires und interessantes Zubehör uvm.

 

Diese Sonderauktion findet in unserem Hause,
Kirchplatz 6-7, in D-52531 Übach-Palenberg am
 

23. September 2017

statt.
 
Der hochwertige Sonderkatalog in begrenzter Auflage kann zum Preis von 20 € bereits jetzt bestellt werden.

 

Weitere Eindrücke der Sammlung vorab erhalten Sie durch unsere „Highlights der Woche“ auf dieser Homepage.

Mehrmals im Jahr veranstaltet das Auktionshaus Poestgens erfolgreich Auktionen zum Thema Spielzeug, Kunst und Antiquitäten. Haben auch Sie antikes Spielzeug oder Kunst bzw. Antiquitäten, dann finden Sie hier alles Wissenswerte zum Thema Einlieferung

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie uns telefonisch unter +49.2451.49209 oder per E-Mail erreichen. Alle anderen wichtigen Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Kontakt

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Bieten.

Ihr Auktionshaus Poestgens.

Termine


21. September 2017
Kunstauktion 2017


23. September 2017
Sonderauktion Puppenmuseum Minden


03. & 04. November 2017
Spielzeugauktion Herbst 2017


Alle Termine im Überblick

Highlights der vergangenen Wochen


Zu den vergangenen Highlights

Haben oder suchen Sie antikes Spielzeug?

Wir sind ein traditionelles Auktionshaus für antikes Spielzeug mit über 25-jähriger Erfahrung. Bei uns finden Sie eine hochwertige und interessante Auswahl an antikem Spielzeug. Unsere Leistung und Erfahrung sind Ihr Gewinn. Sammler  und Fachpublikum schätzen die angenehme Atmosphäre unseres erfahrenen Auktionshauses.

  • Optimale Präsentation der Auktionsware
  • Fachgerechte und ausführliche Beschreibung  der Objekte
  • Abbildung der Objekte im aufwendig gestalteten Farbkatalog
  • Erstellung eines separaten Internet-Kataloges
  • Schnelle und korrekte Abrechnung nach der Auktion
  • Werbemaßnahmen zur Unterstützung des Auktionserfolges
  • Beratung und Übernahme der Einlieferung vor Ort
  • Umfangreiche Sammlungen werden von uns abgeholt
  • Günstige Einlieferungsgebühren (Marge)
  • Keine zusätzlichen Kosten!
  • Internationales Einlieferer- und Bieterpublikum

Unser Newsletter

Demnächst können Sie sich hier zu unserem Newsletter anmelden. Über diesen halten wir Sie ständig über die kommenden und laufenden Auktionen auf dem Laufenden. Wir berichten von Neuigkeiten und Tourdaten rund um die Themen Kunst, Spielzeug und Antiquitäten

Auktionstermine

Das sind unsere bevorstehenden Auktionstermine. Der Onlinekatalog wird jeweils vier Wochen vor Auktionsstart frei geschaltet.

Sonderauktionen jederzeit möglich!


21. September 2017
Kunstauktion 2017

Mehr erfahren


23. September 2017
Sonderauktion Puppenmuseum Minden

Mehr erfahren


03. & 04. November 2017
Spielzeugauktion Herbst 2017

Mehr erfahren


Tourdaten

Wir kommen zu Ihnen und besuchen Sie!

Die Termine unserer Einlieferungsfahrten erfragen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail.


 

Wenn Sie sich im Einzugsbereich unserer o.g. Städte-Tour-Daten befinden und zu dem genannten Termin ebenfalls einliefern möchten, so vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. Wir kommen gerne zu Ihnen nach Hause oder treffen uns in einem Hotel in Ihrer Nähe.

Dieser Service ist für Sie unverbindlich und kostenlos.

Rufen Sie uns bitte unter folgender Telefon-Nr. an: +49.2451.49209 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an auktionshaus@poestgens.de (gerne auch mit Fotos).

News

Wir haben Neuigkeiten für Sie!



Wer war Gustave Pierre Vichy?
Lesen Sie hier die Geschichte zur Figurenautomatik.
Mehr erfahren


Kleinkunstwerk auf Postkarte, Günther Uecker
(* 1930 Wendorf), original Postkarte mit Motiv „Paris – Les Quais vers le Pont Neuf“, Schauseite durch Nagel-Ritztechnik von Günther Uecker bearbeitet, rückseitig gelaufene Postkarte
Mehr erfahren

30 Jahre Auktionshaus Poestgens
Man mag es kaum glauben, aber es ist wahr, uns gibt es im November 2016 bereits 30 Jahr, mit leicht ergrautem Haar, wird diese Auktion
Mehr erfahren